Sauna dank SPD-Einsatz gerettet!

Sauna ist gerettet - SPD-Antrag fand volle Zustimmung des Rates: SPD-Antrag – Beschlussvorschlag Sauna TOP 5
 

Die SPD beantragte am 16.Juni 2010 zum TOP 5 (Betriebsführung Freizeitbad) öffentlicher Teil, folgenden Beschussvorschlag, der mit 32 von 37 Stimmen im Rat ein große Zustimmung erreichte:
 

Der Rat beschließt
1. Der Saunabetrieb wird nach erfolgter Sanierung des Freizeitbades als öffentliche Teileinrichtung des Freizeitbades weiter geführt.

 

2. Die Verwaltung wird beauftragt, auf der Grundlage der eingereichten Angebote der sbb Moers GmbH die Übertragung der gesamten Betriebsführung für das Freizeitbad inklusive Saunabetrieb zur Vertragsreife zu bringen und dem Rat diesen Vertragsentwurf zur Entscheidung vorzulegen.

3. Die Verwaltung wird beauftragt, im Einvernehmen mit dem städtischen Personalrat zeitgleich zum Punkt 2 dieses Beschlussvorschlages, einen Personal-Überleitungsvertrag auszuarbeiten, der die tariflichen und
arbeitsvertraglichen Rechte und mögliche Rückkehr-Recht der in die sbb
überzuleitenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter berücksichtigt. Auch dieser
Vertrag ist dem Rat vorzulegen.